Die Sonderausstellungen der letzten Jahre entstanden meist in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv. Diesmal greifen wir auf unseren eigenen Sammlungsfundus zurück. Ab September zeigen wir "Der kratzige Unterschied - historische Handarbeiten von Arm und Reich". Hier schon mal ein Bild vorab, um die Neugier zu wecken.




Das Schulmuseum wird gefördert vom Landschaftsverband Rheinland <br />
und der NRW-Stiftung.<br />
<br />
Das Schulmuseum wird gefördert vom Landschaftsverband Rheinland
und der NRW-Stiftung.


Das Schulmuseum spendet seit 2018 der GGS Katterbach ein Jahres-Abonnement der Kinderbeilage "DUDA" des Kölner Stadt-Anzeigers.
Das Schulmuseum spendet seit 2018 der GGS Katterbach ein Jahres-Abonnement der Kinderbeilage "DUDA" des Kölner Stadt-Anzeigers.

Ohne Carl Cüppers (1920 - 2008) gäbe es das Schulmuseum Bergisch Gladbach nicht. Als Schulrat des Rheinisch-Bergischen Kreises hatte er ab 1968 angefangen zu sammeln. Damals wurden die ländlichen Volksschulen, in denen noch wie früher meherere Jahrgänge in einer Klasse zusammengefasst waren, zugunsten der neu gebildeten Schulzentren aufgelöst. Auch ihre Ausstattung wurde nicht mehr benötigt. 

Carl Cüppers erzählt aus seinem Lehrerleben
Carl Cüppers erzählt aus seinem Lehrerleben

Carl Cüppers rettete Schulwandbilder, Mobiliar, Lehr- und Lernmittel, Bücher und Zeugnishefte vor dem Verschwinden in den Depots oder auf dem Sperrmüll. Im Laufe der Jahre kam eine umfangreiche schulgeschichtliche Sammlung zusammen, die inzwischen mehrere tausend Exponate, Archivalien, Fotos und Schulbücher umfasst. Sie gehörte damals zu den ersten ihrer Art und zählt auch heute noch zu den bedeutendsten in Deutschland.

Aktuelles

Klassenzimmer Bensberg geschlossen
Seit Beginn des Jahres 2019 wird der historische Unterricht nur noch am Hauptstandort des Schulmuseums in Bergisch Gladbach-Katterbach angeboten.




Impressionen



Datenschutz | Impressum